MMA - Regelwerk

MMA PRO REGELWERK

 

 

Die folgenden Griffe, Verhaltensweisen und Schläge sind verboten:

01. Kopfstöße

02. Stiche in die Augen

03. Beißen

04. Haareziehen

05. Fish Hooking (z. B. Einführen der Finger in Mund oder Nase des Gegners)

06. Tiefschläge

07. Fingerstechen in Körperöffnungen, Platzwunden oder Verletzungen des Gegners

08. Hebel/Griffe an kleinen Gelenken (Finger...)

09. Schläge auf Wirbelsäule oder Hinterkopf

10. Strikes (abwärts gerichtete Schläge mit der Spitze des Ellbogens)

11. Schläge auf den Hals sowie direktes Abwürgen der Luftröhre

12. Kratzen, Kneifen oder Verdrehen von Haut und Gewebe

13. Griffe die zum Bruch des Schlüsselbeins führen können

14. Tritte auf den Kopf eines am Boden liegenden Gegners

15. Knie-Attacken auf den Kopf eines am Boden liegenden Gegners

16. Sprünge mit Füßen voran auf einen am Boden liegenden Gegner

17. Fersentritte in die Nieren

18. Werfen des Gegners auf Kopf oder Nacken

19. Werfen des Gegners aus dem Ring oder dem eingezäunten Bereich

20. Festhalten von Hose oder Handschuhen des Gegners

21. Anspucken des Gegners

22. Unsportliches Verhalten, das zu Verletzungen des Gegners führt

23. Festhalten an der Octagon-Begrenzung (Maschendrahtzaun)

24. Beleidigungen im Ring oder im eingezäunten Bereich

25. Angreifen des Gegners während der Pause

26. Angreifen des Gegners, der sich in der Obhut des Ringrichters befindet

27. Angreifen des Gegners nach Ende einer Runde

28. Nichtbeachtung von Schiedsrichterentscheidungen

29. Feigheit, u. a. Vermeidung des Kontaktes mit dem Gegner, absichtliches oder wiederholtes Verlieren des Mundschutzes oder Vortäuschen einer Verletzung

30. Eingreifen der Sekundanten ins Kampfgeschehen

31. Handtuchwerfen während des Kampfes

Drei Kampfrunden

Die Wettkämpfe dauern drei Runden à fünf Minuten .

Wird ein Kampf nicht vorzeitig beendet, wird ein Sieger durch drei Punktrichter ermittelt, die jede Runde durch dasselbe 10-Punkte-System bewerten, das beim Boxen angewandt wird.

Die Ergebnisse einzelner Kämpfe werden wie folgt entschieden:

01. Aufgabe eines Kämpfers durch Abklopfen oder verbale Aufgabe

02. Technischer K.o., bei dem der Ringrichter den Kampf abbricht

03. Entscheidung durch die Punktrichter

04. Technische Entscheidung

05. Technisches Unentschieden

06. Disqualifikation

07. Gegner tritt nicht an

SEMI PRO REGELN : nur 2x 5min und keine Ellbogen Techniken erlaubt (Stehen und auf dem Boden)

AMATEUR REGELN : 

nur 3x3min, Schutzausrüstung: Schienbeinschohner und Kopfschutz
Ellbogen Verboten, Keine Knie zum Kopf, am Boden keine Schläge zum Kopf